Rassefehler
Fehler

Gesamtbild:
Leichte, hochläufige Gesamterscheinung, schwache Knochen und Muskeln.

Kopf:
Jagdhund Kopf, schmaler, leichter, zu kurzer, langer, plumper Kopf, flache Stirnpartie.

Fang:
Langer oder spitzer Fang, Spaltnase, Ramsnase oder eingesunkener Nasenrücken, abfallender Nasenrücken, helle oder gefleckte Nasenkuppe.

Lefzen:
Nicht straff schliessende, rosafarbene oder fleckige Lefzen, offener Lefzenwinkel.

Kiefer:
Schmaler Unterkiefer.

Gebiss:
Zangengebiss.

Backen:
Stark hervortretend.

Augen:
Helle, tiefliegende, zu volle sowie runde Augen, schlaffe Augenlieder.

Ohren:
Zu tief angesetzte, schwere, lange, schlappe, zurückgeklappte sowie abstehende und ungleichmäßig getragene Ohren.

Hals:
Zu langer, dünner, schwach bemuskelter Hals, Wamme oder lose Kehlhaut.

Körper:
Zu lang, zu kurz oder schmal.

Rücken:
Zu langer, schwacher oder eingesenkter Rücken, Karpfenrücken.

Kruppe:
Abschüssige Kruppe, zu kurz, zu gerade oder zu lang.

Brust:
Flachgerippter Brustkorb, tonnenförmige Brust, Schnürbrust.

Rute:
Zu hoch oder zu tief angesetzte Rute.

Vordergliedmaßen:
Eng gestellte oder nicht gerade Vorderläufe, steile Schulter, fehlender oder mangelnder Ellenbogenanschluss, zu langer, zu kurzer oder steiler Oberarm, weicher oder steiler Vordermittelfuß, Spreizpfoten, zu flache oder zu stark gewölbte Zehen, Verkümmerte Zehen, helle krallen.

Hintergliedmaßen:
Flachschenkelige, hackenenge, kuhhessige oder fassbeinige Läufe, zu eng oder zu weit gewinkelte Gelenke, Afterkrallen.

Haut:
Kopfhaut faltig.

Haar:
Weiches, zu kurzes oder langes Haar, Wellhaar, Fehlen der Unterwolle.

Haarfarbe:
Missfarbene, unklar abgegrenzte, zu ausgedehnte Abzeichen.


AUSSCHLIESENDE FEHLER:

Allgemeines:
Betonte Umkehrung des Geschlechtsgeprägtes.

Gebiss:
Vorbiss, Rückbiss, Kreuzbiss, Hunde mit fehlenden Incisivus, Caninus, Prämolar oder Molar.

Augen:
Entropium, Ektropium, gelbe Augen, verschiedenfarbige Augen.

Rute:
Knickrute, eingerollte, stark seitlich zu Rückenlinie getragene Rute.

Haar:
Ausgesprochen lang und wellhaarige Tiere.

Haarfarbe:
Farbe des Haarkleidesabweichend von den für den Rottweiler standartgemäßen Farben schwarz mit rot/braune Abzeichen, weiße Flecken.

Verhalten:
Ängstlich, scheu, feige, schussscheue, bösartig, übertrieben misstrauisch, nervöse Tiere.

Rüden müssen zwei normale entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Hodensac























Facebook Like-Button
 
Aktuelles
 
LULU von der Burgruine Wagegg
ist HD-frei, ED-frei, JLPP-frei und besitzt ein DNA-Profil.
 
LULU von der Burgruine Wagegg
erhielt im Oktober 2018 das
Nationale und das Internationale Championat.
 
Heute waren schon 1 Besucher (3 Hits) hier!